Das 9. Baumfest im Panketaler Robert-Koch-Park fand endlich wieder einmal bei schönstem Wetter und vor einer breiten Besucher-Kulisse statt, aus der 39 Personen von etwa 400 insgesamt hier zu sehen sind.

Angefangen hat es mit Liedern von Dörte Badock und Andreas Ottmann und mit Texten von Manuel Goldbach, die uns von der nun schon legendären “Roten Kautsch” aus einen überaus unterhaltsamen Abend gestaltet haben.

Das Programm am folgenden Samstag war sehr vielseitig. Zum ersten Mal haben Künstler aus der Umgebung dem Park eine ungewohnte neue Note verliehen. Als Open Air Galerie waren Werke von Anke am Berg, Günter Blendinger, Ernst Jager, Petra Löfflad, Antje Scharfe und Hannelore Teutsch zu bewundern.

Imker Jürgen Drews hat uns die kleinen Honigmacher ans Herz gelegt, Eddi Sommerfeldt sorgte für Geschicklichkeitsübungen und Bewegung des Nachwuchses, und seine Frau Astrid hatte bei ihrem Vortrag über die Heilkraft von Kräutern einen riesigen Interessentenkreis um sich geschart.

Herr Karsten lud zu einem Rundgang im Park ein und brachte die Bäume ins Spiel, denen ja eigentlich das Fest gewidmet war und von denen es im Park zum Glück wimmelt.

Für die Kinder gab es reichlich Unterhaltung (Schminken, Filzen und Basteln u. a. mit Doris Stahlbaum und Sabina Sternberg) und immer viel zu beobachten.

Ein Begrüßungstrunk aus Birkenblättern oder aus Löwenzahnblüten, Grillwürstchen, Vegiburger, Bier und Wein und natürlich Kaffe und Kuchen sorgten für die innere Zufriedenheit der vielen Gäste.

Den krönenden Abschluß des Festes bildete ein Konzert der Gruppe ?Schmaltz! mit ihrer wunderlichen, aber bravurösen Art zu musizieren.

Allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, auch den vielen ungenannten Helfern und Organisatoren, sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Wer sich noch ein paar Bilder vom Geschehen ansehen oder herunterladen möchte, der kann hier drauf klicken und sich wohlig auf seiner Kautsch (Couch) recken, wenn er sich wiedererkennt.

Die Veranstalter des Baumfestes 2014 im Robert-Koch-Park